German 15

Download Der politische Einfluss von Greenpeace: Lobbying im Bereich by Leif Koch PDF

By Leif Koch

Leif Koch unternimmt eine präzise examine der politischen Kommunikation der organization Greenpeace. Anhand einer Verordnung der Europäischen Union zur Chemikalienregulierung (REACH-Verordnung) richtet er den Blick auf die Frage, inwieweit dieser umweltpolitische Akteur durch Lobbying erfolgreich Einfluss nehmen kann. Nach einer Skizzierung des Politikfelds und seiner Akteure werden die Kommunikations- und Machtpotenziale als Voraussetzung für Einflussnahme bestimmt. Der Grad des Einflusserfolgs wird ermittelt, indem die einzelnen Phasen von der Verabschiedung des Verordnungsvorschlags bis zur finalen REACH-Verordnung auf das lobbyistische Handeln von Greenpeace sowie weiteren umweltpolitischen Akteuren einerseits und den zahlreichen Lobby-Akteuren der chemischen Industrie andererseits bezogen werden.​

Show description

German 15

Download Privileg Pauschalbesteuerung in der Schweiz: by Andrea Stoffel PDF

By Andrea Stoffel

In der Schweiz haben gewisse Steuerpflichtige die Wahl zur Besteuerung nach dem Aufwand. Wegen der stetig steigenden Anzahl pauschal besteuerter Personen sowie der daraus resultierenden Steuererträge ist dieses Besteuerungsmodell für die Befürworter ein wirksames software im internationalen Steuerwettbewerb und zur Generierung von außerfiskalischem Nutzen. Die Gegner sehen in der Besteuerung nach dem Aufwand vor allem eine verfassungswidrige und willkürliche Privilegierung vermögender ausländischer Staatsangehöriger. Folglich ist die Pauschalbesteuerung im Inland umstritten. Wissenschaftliche Diskussionsgrundlagen dazu gibt es jedoch kaum. Andrea Stoffel analysiert die Verfassungsmäßigkeit sowie die volkswirtschaftliche Bedeutung der Besteuerung nach dem Aufwand anhand der aktuellen Lehre und Rechtsprechung sowie vorhandener Studien. Ergänzt werden die Erkenntnisse durch Expertenbefragungen.

Der Inhalt

  • Das Modell Pauschalbesteuerung
  • Verfassungsmäßigkeit und volkswirtschaftliche Bedeutung der Pauschalbesteuerung
  • Folgen bei Veränderungen oder Abschaffung der Pauschalbesteuerung

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Volks- bzw. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Steuern, Treuhand oder Recht
  • Steuerberater, Treuhänder, Entscheidungsträger in Steuerbehörden, Juristen, Politiker

Die Autorin

Andrea Stoffel ist als Geschäftsführerin eines renommierten Treuhandunternehmens in Zürich tätig.

Der Herausgeber

Die Schriftenreihe der Kalaidos Fachhochschule Schweiz wird herausgegebenen von Prof. Dr. Christian Fichter.

Show description

German 15

Download Perspektiven der Kommunikationspolitik by Manfred Krafft PDF

By Manfred Krafft

Markenwert als ein Haupttreiber des Unternehmenswerts hat eine hohe strategische Be­ deutung erlangt. Die foundation für die Generierung des Mehrwerts ist Beständigkeit. Um dieses Ziel zu erreichen, musste das Markenmanagement einem Paradigmenwechsel unterworfen werden. Die Orientierung an den Lebenszyklen von Marken ist Geschichte. Die Evolution der Marken folgt heute der Idealvorstellung der modernen Markenführung. Diese Strategie führt jedoch zu einem quandary: Verantwortlich dafür sind zwei gegensätzliche Erfolgs­ faktoren, Kontinuität und "Zeitgeist"-Dynamik. Die Markenführung muss beide Faktoren kombinieren und deren Energie sinnvoll nutzen. Das Markenmanagement wird durch die "Zeitgeist"-induzierten Veränderungen in der Gesellschaft fortwährend herausgefordert, den tugendhaften Pfad der Kontinuität zu verlassen. Der Wert der Marke wird vor allem in den Köpfen der Konsumenten geschaffen, wo Gedanken und Gefühle einer vergange­ nen Epoche im Sinne des "Zeitgeistes" gespeichert und kontinuierlich verändert werden. Die Evolution von Marken als ein Managementprozess ist steuerbar. Die Unternehmen besitzen bewährte Instrumente dafür. Die Kunst der Führung ist insbesondere, diese Werk­ zeuge an die verschiedenen Phasen des Markenlebens anzupassen. Die Optimierung des Kommunikationsrnix sichert die Synchronisierung sowohl der Kontinuität als auch der "Zeitgeist"-Dynamik und unterstützt so deren Umsetzung in die "Power" einer Marke. precis model fairness as key driving force of making worth to an organization has turn into excessive strategic relevance. the root for producing further price is sustainability. with a purpose to do so aim, model administration used to be topic to a paradigm shift. Orientation in keeping with lifestyles cyc1es of manufacturers is his tory.

Show description

German 15

Download Nachhaltige Markendifferenzierung von Commodities: by Tim Bohmann PDF

By Tim Bohmann

Commodities tauchen häufig als Schlagworte auf, wenn von schwer differenzierbaren Leistungen die Rede ist. Trotz der hohen Verbreitung des Begriffs existiert jedoch kaum Klarheit über die Möglichkeiten und Ansatzpunkte ihrer Markendifferenzierung. Tim Bohmann erarbeitet im Rahmen der identitätsbasierten Markenführung ein detailliertes Verständnis von Commodities, auf dessen foundation er sechs commodity-spezifische Markendifferenzierungsansätze herleitet. Anhand einer empirischen Studie auf dem deutschen Tankstellenmarkt weist er nach, dass diese Ansätze es auch Anbietern von Commodities ermöglichen, ihre Leistungsangebote im Rahmen der Markenführung zu differenzieren.

Show description

German 15

Download Schwingungslehre : mit Maschinendynamik by Eberhard Brommundt, Delf Sachau PDF

By Eberhard Brommundt, Delf Sachau

Dieses Lehrbuch führt mit Hilfe charakteristischer Fragestellungen aus der Maschinendynamik in die Schwingungslehre ein. Ziel ist es, das Verständnis der Vorgehensweisen und das Denken in den Begriffen am Schwingungsverhalten einfach aufgebauter Maschinen zu vermitteln. Die vorliegende zweite Auflage wurde neu strukturiert und ergänzt, um einen noch besseren Zugang zur Schwingungslehre mit Maschinendynamik zu gewährleisten.

Show description

German 15

Download Der plötzliche Säuglingstod: Grundlagen - Risikofaktoren - by Ronald Kurz Dr. Univ. -Prof. (auth.), Ronald Kurz, Thomas PDF

By Ronald Kurz Dr. Univ. -Prof. (auth.), Ronald Kurz, Thomas Kenner, Christian Poets, Reinhold Kerbl, Mechtild Maria Theresia Vennemann, Gerhard Jorch (eds.)

Der plötzliche Säuglingstod, das surprising baby dying Syndrome (SIDS), stellt für eine Familie ein tiefgreifendes Unglück dar. Aktuelle Forschungen bestärken die Bedeutung bisher beschriebener Risikofaktoren und die Wirksamkeit präventiver Maßnahmen. Doch noch immer sind die Ursachen der häufigsten Todesursache im Säuglingsalter nicht hinreichend bekannt.

In diesem Buch fasst ein erfahrenes Herausgeber- und Autorenteam den aktuellen Stand rund um alle wichtigen Aspekte des schicksalhaften Krankheitsbildes zusammen: Wissenschaftliche Grundlagen, Ursachen, Risikofaktoren, neueste pathophysiologische Erkenntnisse und Möglichkeiten der Prävention werden wissenschaftlich fundiert und übersichtlich dargestellt.

Das Buch richtet sich an Ärzte, z. B. Pädiater und Hausärzte, und andere Berufsgruppen in Gesundheits- und Sozialberufen. Auch Eltern erhalten wertvolle Informationen über einfache Vorsorgemaßnahmen, deren Verbreitung viele Familien vor einem verhinderbaren tragischen Ereignis bewahren kann.

Show description

German 15

Download Endoskopische Verfahren in der by Andreas Neff PDF

By Andreas Neff

Andreas Neff zeigt die exzellenten diagnostischen und therapeutischen Optionen der Endoskopie, die für den MKG-Chirurgen bei der komplexen Anatomie der Mund-Kiefer-Gesichtsregion, speziell der Kieferhöhlen und der Nasengänge, des Kiefergelenks, aber auch der Speicheldrüsen heute unverzichtbar ist. Minimalinvasive Darstellung und Zugänge gemäß state-of-the-art erfordern neben chirurgischem knowledge auch ein spezielles technisches gear. Während die Endoskopie in der MKG-Chirurgie meist speziellen Indikationen vorbehalten ist, hat sie insbesondere in der HNO inzwischen einen Großteil der traditionellen direkten bzw. invasiv-offenen Verfahren ersetzt. Auch in der MKG-Chirurgie wird es analog zu ihren Nachbardisziplinen zunehmend zu Paradigmenwechseln in der Behandlungsstrategie kommen, denen sich die MKG-Chirurgie stellen muss, um sich auch in Zukunft auf Augenhöhe weiterentwickeln zu können.

Show description

German 15

Download Wohnungsversorgung für unterstützungsbedürftige Haushalte: by Joachim Kirchner PDF

By Joachim Kirchner

Die Zahl der Sozialwohnungen wird von Jahr zu Jahr geringer: In den alten Bundesländern betrug ihre Zahl 1978 noch 4,2 Mio. (alle Förderungswege); 2002 gab es schätzungsweise nur mehr 2,1 Mio. förderrechtlich gebundene Wohnungen. Durch das Auslaufen der Sozialbindungen wird die Zahl der Sozialwohnungen vermutlich auch in Zukunft abnehmen. Von daher stellt sich die Frage nach der Sicherung eines belegungsgebundenen Wohnungsbestandes.

In einer vergleichenden examine Belgiens, Deutschlands, Frankreichs, der Niederlande, Österreichs und Schwedens untersucht Joachim Kirchner den sozialen Mietwohnungssektor (z.B. Wohnberechtigung, Wohnungsvergabe, Bewohnerstruktur und Maßnahmen zur Begründung der Belegungsbindung), die Sozialwohnungsquote und den wohnungspolitischen Kontext. Anschließend präsentiert er Studien zu den einzelnen Ländern. Im Mittelpunkt stehen die Historie der Wohnungspolitik, die Angebotssegmente des Wohnungsmarktes und das Wohngeldsystem.

Show description

German 15

Download Qualitätsprüfung komplexer Dienstleistungen: Ein by André Rieck PDF

By André Rieck

Qualitätsmanagement von Dienstleistungen setzt Wissen über die Qualität des Produkts und die Qualitätsfähigkeit des Erstellungsprozesses voraus. Hierzu müssen Qualitätsmerkmale und Kennzahlen definiert und auf Konformität geprüft werden. Dies gilt insbesondere für komplexe Dienstleistungen, da mit deren Komplexität auch die Anforderungen an eine Qualitätsprüfung steigen. Vor dem Hintergrund der praktischen Beschäftigung mit Qualität von Studiengängen sowie mit Hilfe der Adaption des Qualitätsverständnisses der industriellen Produktion an die Spezifika von Dienstleistungen zeigt André Rieck, dass ein ergebnisorientiertes und kennzahlenbasiertes Prüfverfahren entscheidende Vorteile bietet und eine faktenbasierte Qualitätslenkung ermöglicht.

Show description