German 13

Download Das radiotelegraphische Praktikum an der Technischen by Dipl.-Ing. H. Rein (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. H. Rein (auth.)

Show description

Read Online or Download Das radiotelegraphische Praktikum an der Technischen Hochschule in Darmstadt PDF

Similar german_13 books

Sicherheit der Elektrizitätsversorgung: Das Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit

​Deutschland hat im internationalen Vergleich eines der zuverlässigsten Elektrizitätssysteme. Jedoch befindet sich die Elektrizitätsversorgung in einer Transformation von fossiler zu regenerativer Erzeugung. Die Kosten der Versorgungssicherheit werden aufgrund zusätzlichen Bedarfs an Investitionen in Technologien wie Backup-Kraftwerke oder Speicher zukünftig ansteigen.

Extra resources for Das radiotelegraphische Praktikum an der Technischen Hochschule in Darmstadt

Sample text

Für die Messungen der Praxis kommen hauptsächlich zwei in Frage: I. die Vergleichsmethode und Ir. die Resonanzmethode. ) Verwendung, während die auf den Bjerkneßschen Gleichungen fußende Resonanzmethode das logarithmische Dekrement ganzer Kreise schnell zu bestimmen gestattet. Da die Ausführung dieser Messung die Anwendung zweier Schwingungskreise voraussetzt, enthält die aufgenommene Resonanzkurve naturgemäß die Summe der Dämpfungswerte beider Systeme. Die Trennung dieser Dämpfungswerte läßt sich erreichen: 1.

Unter sinngemäßer Verwendung der im vorhergehenden beschrie benen Verfahren wird zunächst die Gesamtdämpfung des Oszillators und Resonators bei kurz geschlossenem DeFig. 39. tektor I bestimmt. Eine Wiederholung der Messung bei geöffnetem Schalter ergibt einen größeren Dämpfungswert, welcher, um den bei der ersten Beobachtung gefundenen Wert verringert, den Einfluß des Empfängers I darstellt. Ist außerdem der 51 Widerstand des Detektors II bekannt, so ist damit die Eigendämpfung des Kreises (Spule, Kondensator und Leitungen) einwandfrei bestimmt.

A =An=Ax' ·ig. 22. Die Kapazität des Oszillatorkreises wird derart gewählt, daß der Induktor mit der Periodenzahl des Wechselstromgenerators sich in Resonanz befindet. Mit beiden Wellenmessern wird so dann die V\' ellenlänge des Erregerkreises gemessen. Die sich ergebenden Werte sind als Funktion der Einstellung aufzutragen. Durch Anderung der Selbstinduktion L läßt sich die Eichung über den ganzen Meßbereich der Wellen messer durchführen. Wird die Hochfrequenz mit Hilfe eines Lichtbogengenerators erzeugt, so läßt sich außer der Grundschwingung mit Hilfe der Wellenmesser noch eine Reihe von Oberwellen nachweisen, die stets ein Vielfaches der Ausgangsfrequenz darstellen.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 3 votes