German 15

Download Der politische Einfluss von Greenpeace: Lobbying im Bereich by Leif Koch PDF

By Leif Koch

Leif Koch unternimmt eine präzise examine der politischen Kommunikation der organization Greenpeace. Anhand einer Verordnung der Europäischen Union zur Chemikalienregulierung (REACH-Verordnung) richtet er den Blick auf die Frage, inwieweit dieser umweltpolitische Akteur durch Lobbying erfolgreich Einfluss nehmen kann. Nach einer Skizzierung des Politikfelds und seiner Akteure werden die Kommunikations- und Machtpotenziale als Voraussetzung für Einflussnahme bestimmt. Der Grad des Einflusserfolgs wird ermittelt, indem die einzelnen Phasen von der Verabschiedung des Verordnungsvorschlags bis zur finalen REACH-Verordnung auf das lobbyistische Handeln von Greenpeace sowie weiteren umweltpolitischen Akteuren einerseits und den zahlreichen Lobby-Akteuren der chemischen Industrie andererseits bezogen werden.​

Show description

Read or Download Der politische Einfluss von Greenpeace: Lobbying im Bereich der europäischen Chemikalienregulierung PDF

Similar german_15 books

Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung

Informatikerinnen und Informatiker aller Fachrichtungen müssen die grundlegenden Konzepte, Methoden und Verfahren, die der Entwicklung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zugrunde liegen, verstehen und bei der Lösung von Problemen anwenden können. Das Buch stellt die algebraischen und zahlentheoretischen Grundlagen dafür vor und wendet diese bei der Lösung praktischer Problemstellungen, wie modulare Arithmetik, Primzahltests und Verschlüsselung an.

Risikomanagement in Unternehmen: Ein grundlegender Überblick für die Management-Praxis

Dieses crucial stellt die wesentlichen Faktoren eines erfolgreichen Risikomanagements in Unternehmen vor. Unternehmerisches Handeln birgt stets Risiken. Solange jedoch diese Risiken identifiziert sowie Gegenmaßnahmen (Verminderung, Vermeidung, Abwälzung, Tragung) entwickelt werden, stellen sie keine Gefahr für den Fortbestand des Unternehmens dar.

Theorie der Lebenspraxis: Einführung in das Werk Ulrich Oevermanns

Ulrich Oevermann ist einer der meistdiskutierten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler. Nicht nur unter Studierenden gilt er als schwieriger Autor: Zum einen aufgrund der Komplexität seiner Sprache, zum anderen aufgrund der Tatsache, dass sein Werk extrem breit angelegt ist und die Veröffentlichungen weit verstreut vorliegen.

Supply Chain Integration: Entwicklung eines Integrators für die globale Supply Chain

Anna Kolmykova stellt eine interdisziplinäre Forschung der SC Integration sowie die Entwicklung eines Integrationsansatzes für die versatile Einbindung der internationalen associate in die globale offer Chain (SC) vor. Wie erfolgt eine effiziente Integration der internationalen Akteure in die SC? Wie können komplexe globale SC flexibilisiert und gleichzeitig integriert werden?

Extra info for Der politische Einfluss von Greenpeace: Lobbying im Bereich der europäischen Chemikalienregulierung

Example text

Wenn im weiteren Verlauf europäische Interessenvermittlung angeführt wird, so bezieht sich diese in einem sehr engen Rahmen keinesfalls auf den geographischen Europabegriff, sondern ausschließlich auf das politische System der EU. 12 Da bereits hinreichend zu diesen Konzepten publiziert worden ist, möchte sich der Verfasser bei der Diskussion stringent auf den Untersuchungsgegenstand beziehen. Der Pluralismus hat seit den 1950er Jahren maßgeblich zum Verständnis der Durchsetzungsfähigkeit politischer Präferenzen beigetragen.

2 Einfluss 45 bedürftigen Sachbereich voraus. Die Informationen wiederum werden taktisch so organisiert, dass sie nach Möglichkeit seitens der Interessengruppe intendierte legislative Folgen haben. Interessenvermittlung kann dann in einem weiteren Sinn als einflussreich bezeichnet werden, wenn der legislative Vorschlag oder insbesondere der finale Rechtsakt ohne eigene lobbyistische Anstrengungen negativer oder auch schlichtweg anders ausgefallen wäre. Des Weiteren ist Interessenvermittlung sehr häufig mit dem Ziel verbunden, einen Status quo zu erhalten, somit können Nichtentscheidungen in derartigen Fällen ebenfalls als Resultat von Einfluss begriffen werden (vgl.

Michalowitz 2002: 37). Eine hinreichende Konzeptualisierung von Einfluss können weder Korporatismus noch Pluralismus bereitstellen. Diese ‚catch-all Theorien‘ sind ungeeignet zur Erfassung und Erklärung der speziellen Bedingungen für den Zugang zum politischen Organisationsfeld sowie für die Realisierung oder Nichtrealisierung von Einfluss auf europäischer Ebene. In den folgenden Abschnitten werden induktiv theoretische Annahmen hergeleitet und ein Konzept entwickelt, welches Einfluss von Interessengruppen besser erklären soll.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 41 votes