German 15

Download Der Teufelspakt in frühneuzeitlichen Verhörprotokollen : by Iris Hille PDF

By Iris Hille

This research makes a speciality of the systematic linguistic research of stereotypical constructions of statements with regards to ‘pact with the satan’ as they've been recorded in different extant files of early sleek interrogations of ladies accused of witchcraft. in line with a supra-regional textual content corpus comprising greater than two hundred interrogation documents, the statements of the accused are tested for standardisation developments and for features of neighborhood language utilization; the findings are interpreted opposed to the history of political, social and cultural historic references.

Show description

Read Online or Download Der Teufelspakt in frühneuzeitlichen Verhörprotokollen : Standardisierung und Regionalisierung im Frühneuhochdeutschen PDF

Similar german_15 books

Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung

Informatikerinnen und Informatiker aller Fachrichtungen müssen die grundlegenden Konzepte, Methoden und Verfahren, die der Entwicklung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zugrunde liegen, verstehen und bei der Lösung von Problemen anwenden können. Das Buch stellt die algebraischen und zahlentheoretischen Grundlagen dafür vor und wendet diese bei der Lösung praktischer Problemstellungen, wie modulare Arithmetik, Primzahltests und Verschlüsselung an.

Risikomanagement in Unternehmen: Ein grundlegender Überblick für die Management-Praxis

Dieses crucial stellt die wesentlichen Faktoren eines erfolgreichen Risikomanagements in Unternehmen vor. Unternehmerisches Handeln birgt stets Risiken. Solange jedoch diese Risiken identifiziert sowie Gegenmaßnahmen (Verminderung, Vermeidung, Abwälzung, Tragung) entwickelt werden, stellen sie keine Gefahr für den Fortbestand des Unternehmens dar.

Theorie der Lebenspraxis: Einführung in das Werk Ulrich Oevermanns

Ulrich Oevermann ist einer der meistdiskutierten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler. Nicht nur unter Studierenden gilt er als schwieriger Autor: Zum einen aufgrund der Komplexität seiner Sprache, zum anderen aufgrund der Tatsache, dass sein Werk extrem breit angelegt ist und die Veröffentlichungen weit verstreut vorliegen.

Supply Chain Integration: Entwicklung eines Integrators für die globale Supply Chain

Anna Kolmykova stellt eine interdisziplinäre Forschung der SC Integration sowie die Entwicklung eines Integrationsansatzes für die versatile Einbindung der internationalen accomplice in die globale provide Chain (SC) vor. Wie erfolgt eine effiziente Integration der internationalen Akteure in die SC? Wie können komplexe globale SC flexibilisiert und gleichzeitig integriert werden?

Additional info for Der Teufelspakt in frühneuzeitlichen Verhörprotokollen : Standardisierung und Regionalisierung im Frühneuhochdeutschen

Sample text

Ihre Einordnung und Klassifizierung ist nicht ganz unproblematisch; insbesondere die Frage, ob es sich bei Bekenntnisprotokollen um eine eigene Textsorte handelt, ist bislang nicht geklärt. In der Textsortenanalyse von Topaloviý (2003) tauchen sie weder bei der Besprechung der Abschriften noch an anderer Stelle auf, da sie nicht Teil des Untersuchungskorpus sind. In den vorhandenen Überblicken zur Textsortenklassifikation des Frühneuhochdeutschen (so z. B. Kästner/Schütz/Schwitalla 2000, Wegera 1991) werden sie bislang ebenfalls nicht aufgeführt, weder als eigene Textsorte noch als Überlieferungsform oder Variante von Verhörprotokollen.

Sprache und Stil variieren vermutlich oft weniger nach Textart, als vielmehr nach den Fähigkeiten und Gewohnheiten des jeweiligen Schreibers. Kopfinformationen oder Situierungen, die eine Einordnung der Texte erleichtern, sind teils extrem knapp gehalten und geben nur wenig Aufschluss über die intendierte Textfunktion, und auch das Kriterium des Präsignals, d. h. der selbstreferenziellen Bezeichnung von Texten in der Überschrift, das schon allgemein nur wenig Aussagekraft hat (vgl. ), ist gerade bei den frühneuzeitlichen Protokollen kaum hilfreich.

Abschriften und somit auch die Bekenntnisprotokolle treiben das Mittel der Selektion, der ‚überlegten und kritischen Verschriftlichung‘ ein Stück weiter, indem sie nur noch die für ihre spezifischen Zwecke, für ihre Textfunktion relevanten Aussageteile festhalten. Ein größeres Problem bei der Einordnung als Protokoll stellt die Form der Textproduktion dar: Bekenntnisprotokolle stellen keine direkte Verschriftlichung von mündlichen Verhandlungen dar sondern spiegeln sie nur indirekt, über die zugrunde liegenden Verhörprotokolle wider.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 9 votes