German 15

Download Didaktik der Stochastik in der Sekundarstufe I by Katja Krüger, Hans-Dieter Sill, Christine Sikora PDF

By Katja Krüger, Hans-Dieter Sill, Christine Sikora

Das Buch wendet sich vor allem an Mathematik-Lehrkräfte aller Schularten, aber auch an Lehramts-Studierende und Referendare.Praxisnah und intestine lesbar geschrieben, vermittelt dieses Werk einen Einblick in die Stochastik für den Mathematikunterricht, wobei frühzeitig die Themenbereiche aus der Statistik und der Wahrscheinlichkeitsrechnung eng miteinander verbunden werden. Die Grundstruktur des Buches orientiert sich am Wechselverhältnis von generellen theoretischen Überlegungen und konkreten unterrichtspraktischen Vorschlägen. Mit Blick auf eine konkrete Umsetzung in einem gewissen Zeitrahmen werden die Unterrichtsvorschläge nach den Doppeljahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10 strukturiert.

Show description

Read Online or Download Didaktik der Stochastik in der Sekundarstufe I PDF

Similar german_15 books

Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung

Informatikerinnen und Informatiker aller Fachrichtungen müssen die grundlegenden Konzepte, Methoden und Verfahren, die der Entwicklung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zugrunde liegen, verstehen und bei der Lösung von Problemen anwenden können. Das Buch stellt die algebraischen und zahlentheoretischen Grundlagen dafür vor und wendet diese bei der Lösung praktischer Problemstellungen, wie modulare Arithmetik, Primzahltests und Verschlüsselung an.

Risikomanagement in Unternehmen: Ein grundlegender Überblick für die Management-Praxis

Dieses crucial stellt die wesentlichen Faktoren eines erfolgreichen Risikomanagements in Unternehmen vor. Unternehmerisches Handeln birgt stets Risiken. Solange jedoch diese Risiken identifiziert sowie Gegenmaßnahmen (Verminderung, Vermeidung, Abwälzung, Tragung) entwickelt werden, stellen sie keine Gefahr für den Fortbestand des Unternehmens dar.

Theorie der Lebenspraxis: Einführung in das Werk Ulrich Oevermanns

Ulrich Oevermann ist einer der meistdiskutierten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler. Nicht nur unter Studierenden gilt er als schwieriger Autor: Zum einen aufgrund der Komplexität seiner Sprache, zum anderen aufgrund der Tatsache, dass sein Werk extrem breit angelegt ist und die Veröffentlichungen weit verstreut vorliegen.

Supply Chain Integration: Entwicklung eines Integrators für die globale Supply Chain

Anna Kolmykova stellt eine interdisziplinäre Forschung der SC Integration sowie die Entwicklung eines Integrationsansatzes für die versatile Einbindung der internationalen associate in die globale provide Chain (SC) vor. Wie erfolgt eine effiziente Integration der internationalen Akteure in die SC? Wie können komplexe globale SC flexibilisiert und gleichzeitig integriert werden?

Extra info for Didaktik der Stochastik in der Sekundarstufe I

Sample text

Die Höchsttemperatur wird erst in den Nachmittagsstunden nach dem Sonnenhöchststand erreicht, wenn sich die Erde aufgewärmt hat. Dies ist das in Sommertagen typische Phänomen der Nachmittagshitze, das Schüler sicher aus eigener Erfahrung kennen. Wir empfehlen, sich im Unterricht nicht nur auf das Erstellen von Säulen-, Balkenund Liniendiagrammen selbst erhobener Daten zu beschränken. Um Schüler frühzeitig an das Lesen und Interpretieren auch komplexerer Diagramme zu gewöhnen, bietet es sich an, Diagramme aus Medien zu verwenden, die sich mit für Schüler zugänglichen Sachkontexten befassen.

Wenn ohne weitere Einbettungen vom Alter eines Menschen die Rede ist, können beide Bedeutungen gemeint sein. Diese Unterschiede werden aber in der Regel nicht bewusst wahrgenommen, da sich die Bedeutung implizit aus dem Kontext ergibt. Auch bei dem oft synonym zu „Eigenschaft“ gebrauchten Wort „Merkmal“ gibt es diese beiden Bedeutungen. Der Begriff Merkmal ist ein Grundbegriff der Beschreibenden Statistik und auch unserer Prozessbetrachtung stochastischer Situationen (vgl. Abschn. 1). Er kann als Eigenschaft von Personen oder Objekten, die bei einer statistischen Untersuchung von Interesse sind, erklärt werden.

Häufigkeit Rel. Häufigkeit Rel. Häufigkeit (gerundet) Fahrrad 6 6 2 27 D 9 Bus 10 Auto 2 2 27 Zu Fuß 9 9 1 27 D 3 Summe 27 1 10 27 0,22 0,37 0,07 0,33 1 Gewinn an Übersichtlichkeit durch die Gruppierung der Daten deutlich gemacht werden. Schüler sollten die Erfahrung machen können, dass in einer Häufigkeitstabelle Eigenschaften sichtbar werden, die in den Rohdaten verborgen bleiben. Auswertung von Daten mit einer Häufigkeitstabelle Aus statistischer Perspektive sind absolute und relative Häufigkeiten der ermittelten Merkmalswerte von besonderem Interesse.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 17 votes