German 15

Download Doing Grassroots: Die Organisierung von Communities in der by Andreas Wagner PDF

By Andreas Wagner

Andreas Wagner untersucht in dieser ethnografischen Studie anhand von Kooperationen eines internationalen Kinderhilfswerkes mit Gemeindegruppen in Sambia, Äthiopien, Kenia, Uganda und Mosambik, wie durch die Zusammenarbeit foreign agierender NGOs mit lokalen Communities Graswurzelorganisationen geschaffen werden, um der problematischen Lebenssituation vulnerabler Kinder zu begegnen. Diese Community-Based enterprises werdendurch Interaktionen und komplexe Aushandlungsprozesse hergestellt und als anschlussfähige, lokale accomplice für Geberorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit organisiert, um dadurch eine nachhaltige Wirkung der Projekte zu erreichen. Zur Beschreibung dieses Prozesses der gemeinsamen Herstellung von Graswurzelprojekten wird das Konzept des doing grassroots eingeführt.

Show description

Read Online or Download Doing Grassroots: Die Organisierung von Communities in der Entwicklungszusammenarbeit PDF

Best german_15 books

Algebraische und zahlentheoretische Grundlagen für die Informatik: Gruppen, Ringe, Körper, Primzahltests, Verschlüsselung

Informatikerinnen und Informatiker aller Fachrichtungen müssen die grundlegenden Konzepte, Methoden und Verfahren, die der Entwicklung und dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zugrunde liegen, verstehen und bei der Lösung von Problemen anwenden können. Das Buch stellt die algebraischen und zahlentheoretischen Grundlagen dafür vor und wendet diese bei der Lösung praktischer Problemstellungen, wie modulare Arithmetik, Primzahltests und Verschlüsselung an.

Risikomanagement in Unternehmen: Ein grundlegender Überblick für die Management-Praxis

Dieses crucial stellt die wesentlichen Faktoren eines erfolgreichen Risikomanagements in Unternehmen vor. Unternehmerisches Handeln birgt stets Risiken. Solange jedoch diese Risiken identifiziert sowie Gegenmaßnahmen (Verminderung, Vermeidung, Abwälzung, Tragung) entwickelt werden, stellen sie keine Gefahr für den Fortbestand des Unternehmens dar.

Theorie der Lebenspraxis: Einführung in das Werk Ulrich Oevermanns

Ulrich Oevermann ist einer der meistdiskutierten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler. Nicht nur unter Studierenden gilt er als schwieriger Autor: Zum einen aufgrund der Komplexität seiner Sprache, zum anderen aufgrund der Tatsache, dass sein Werk extrem breit angelegt ist und die Veröffentlichungen weit verstreut vorliegen.

Supply Chain Integration: Entwicklung eines Integrators für die globale Supply Chain

Anna Kolmykova stellt eine interdisziplinäre Forschung der SC Integration sowie die Entwicklung eines Integrationsansatzes für die versatile Einbindung der internationalen companion in die globale provide Chain (SC) vor. Wie erfolgt eine effiziente Integration der internationalen Akteure in die SC? Wie können komplexe globale SC flexibilisiert und gleichzeitig integriert werden?

Additional info for Doing Grassroots: Die Organisierung von Communities in der Entwicklungszusammenarbeit

Example text

Dennoch sieht die Autorin noch Bedarf bei der Erforschung verantwortungsbewusster Ausgabenkoordinierung. Hierzu empfiehlt sie quasiexperimentelle Studien, Prozessevaluierungsmethoden, Kostenanalysen und qualitative teilnehmende Forschungsmethoden. Bezüglich der Evaluierung und des Monitorings von gemeindebasierten Ansätzen wird darauf verwiesen, dass Gemeinden durch eine Vielzahl von Mechanismen und Anforderungen in ihrer Arbeit behindert werden können und dass diese zudem befürchten, zu Dienstleistern externer Geber degradiert zu werden.

Foster 2002; Mathambo / Richter 2007). Gemeindebasierte Hilfe kann unterschiedlichste Formen einnehmen und damit verbundene Aktivitäten hervorbringen. ) vor. All jenen Typen werden spezifische Stärken hinsichtlich der Aufgaben bei der Unterstützung der Kinder zugeschrieben, welche bei der Umsetzung von Hilfsprojekten entsprechend berücksichtigt werden sollten.  24). 15 Der Konzept Ubuntu bedeutet auf Zulu sinngemäß, dass ein Mensch erst durch andere Menschen zum Mensch wird und verweist in seinem Gebrauch auf die Idee von Kameradschaft und Gemeinschaftssinn sowie dem Willen, anderen in Not zu helfen (vgl.

Sie empfehlen daher, dass die reale Not der Kinder ausschlaggebend für den Empfang von Hilfsleistungen sein sollte und die Mechanismen zur Steuerung der Hilfe derart modifiziert werden müssten, dass sie bedarfsorientiert denjenigen Gemeinden und Kindern zugutekommen, die sie am dringendsten benötigen. Loewenson et al. (2008) kommen in ihrer Untersuchung der Bindeglieder zwischen externer und gemeindebasierter Unterstützung zu dem Schluss, dass der Einbezug der Gemeinden bei der Entscheidungsfindung eine besondere Wirksamkeit entfaltet, da letztere die Bedürfnisse der Betroffenen am besten kennen.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 15 votes