German 7

Download Einführung in die Betriebswirtschaftslehre: Die Unternehmung by Professor Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Erich Kosiol (auth.) PDF

By Professor Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Erich Kosiol (auth.)

Show description

Read Online or Download Einführung in die Betriebswirtschaftslehre: Die Unternehmung als wirtschaftliches Aktionszentrum PDF

Best german_7 books

Krankenhausmanagement

Herausgeber: Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Extra info for Einführung in die Betriebswirtschaftslehre: Die Unternehmung als wirtschaftliches Aktionszentrum

Example text

Zwischen diesen beiden Grenzfällen liegt ein breiter Spielraum für jene Markttypen, die durch einen bedeutsamen, aber endlichen Wert des Quotienten charakterisiert sind (heterogene Konkurrenz, Heteropol). Sowohl die homogene als auch die heterogene Konkurrenzbeziehung werden von TRIFFIN noch einmal unterteilt. Als Merkmal wird die Rückwirkung der durch eine Preisänderung von A bewirkten Mengenänderung bei B auf die Preisgestaltung von A herangezogen. Liegt eine derartige Rückwirkung vor, so spricht TRIFFIN von einer zirkularen (im Sinne einer oligopolistischen) Konkurrenzbeziehung.

Nach der Zahl der verwendeten abstufbaren Merkmale ein- und mehrdimensionale Typen unterscheidbar. Bei Unternehmungstypen kann z. B. neben anderen Merkmalen die Höhe des Unternehmungskapitals als einziges abstufbares Merkmal herangezogen werden. Unternehmungen mit kleinem, mittlerem und großem Kapital sind dann Beispiele für eindimensionale Typen. Die gleichrangige Berücksichtigung mehrerer abstufbarer Merkmale führt dagegen zur Bildung mehrdimensionaler Typen. So kann etwa die Betriebsgrößengliederung in Klein-, Mittel- und Großbetriebe u.

Verbundbetriebe können selbst neben anderen Unternehmungen einem Unternehmungsverband angehören. Das liegt zum Beispiel vor, wenn ein Konzern Mitglied eines Kartells oder eines Fachverbandes ist. Die dargestellten Formen der Betriebsverbindungen (Betriebsverband, Verbandbetrieb und Verbundbetrieb) wirken vielleicht beim ersten Lesen relativ abstrakt und unanschaulich. Man könnte das als Nachteil werten und die vertrauten Termini Handelskammer, Arbeitgeberverband oder Konzern vorziehen. Im konkreten Einzelfall wird man dies auch tun müssen.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 43 votes